Berufliches Gymnasium

6-jähriges Berufliches Gymnasium
Das 6-jährige Berufliche Gymnasium beginnt in Klasse 8 und endet in Klasse 13. Es bietet eine solide Grundbildung im jeweiligen Profilfach als Einstieg ins Studium oder in eine Berufsausbildung. Das Berufliche Gymnasium verbindet allgemeinbildende mit berufsbezogenen Inhalten. Der Abschluss qualifiziert zum uneingeschränkten Studium aller Fachrichtungen an Universitäten und Hochschulen.

Den aktuellen Film des Kultursministeriums zum Beruflichen Gymnasium können Sie hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=lXThx3sDs3o

Mit Klasse 8 haben wir unsere neue Schulart im September 2014 erfolgreich gestartet; ab September 2017 geht es mit zwei 11.Klassen weiter bis zum ersten Abitur in 2020!

Auf diesen Seiten werden die wichtigsten Informationen vorgestellt. Sollten Sie noch Fragen haben, können sie sich gerne an die Schule wenden (Kontakt).

Profil


Wir bieten zwei Fachrichtungen an: Wirtschaftswissenschaftliche Richtung (WG) und Sozial- und gesundheitswissenschaftliche Richtung (SGG).
Die Schüler einer Klassenstufe werden zunächst gemeinsam unterrichtet und nur in den jeweiligen Profilfächern getrennt.

Im Wirtschaftsgymnasium bieten wir das Profil Wirtschaft an (Mittelstufe: WG, Oberstufe: WGW) mit den Profilfächern "Volks- und Betriebswirtschaftslehre".

Im Sozialwissenschaftlichen Gymnasium liegt in der Mittelstufe der Schwerpunkt des Profilfaches auf "Ernährung/Soziales/Gesundheit" (Profil: EGSGG) und in der Oberstufe liegt der Schwerpunkt auf der Fachrichtung Soziales (SGGS) mit den Profilfächern "Pädagogik und Psychologie".

Vorteile des 6 BGY bei Beginn in Klasse 8

  • individuelle Förderung durch frühzeitige Wahl des beruflichen Schwerpunktes
  • attraktives Angebot für begabte Schüler/innen aller Schularten
  • Alternative zu G8
  • Abfederung des Übergangs in Klasse 11

Abschluss

Mittlerer Bildungsabschluss
mit dem Versetzungszeugnis nach Klasse 11 ohne Prüfung.

Nach Klasse 10
Fortführung der Oberstufe im
- Wirtschaftsgymnasium (WGW) oder
- Sozialwissenschaftlichen Gymnasium (SGGS).

Allgemeine Hochschulreife
Die allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium aller Fächer an allen Dualen Hochschulen, Fachhochschulen, Hochschulen und Universitäten.

Aufnahmevoraussetzungen

Klasse 8:

  • Versetzung in die Klasse 8 des allgemeinbildenden Gymnasiums (G8 oder G9).
  • Versetzung in die Klasse 8 der Realschule mit mindestens der Note "2" in zwei der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik und mindestens der Note "3" im dritten dieser Fächer. Der Durchschnitt aller für die Versetzung maßgeblichen Fächer muss mindestens 3,0 sein. Sollte das nicht erreicht sein, ist das Bestehen einer Aufnahmeprüfung erforderlich.
  • Versetzung in die Klasse 8 der Hauptschule oder der Werkrealschule, bzw. Übergang in die Klasse 8 der Gemeinschaftsschule und das Bestehen einer Aufnahmeprüfung.
  • Ein Einstieg ist grundsätzlich auch nach Klasse 10 möglich.

Eingangsklasse/Jahrgangstufe (Klasse 11)

  • Realschulabschluss oder Werkrealabschluss mit einem Durchschnitt von 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik (jedes Kernfach mindestens 4,0).
  • Gymnasium: Versetzung in die Oberstufe.

Fremdsprachen


Voraussetzung für den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife ist der Erwerb zweier Fremdsprachen. Wir bieten folgende Möglichkeiten an:

  • Englisch wird von Klasse 8-13 belegt.
  • Französisch wird in zwei Kursen angeboten (Niveau B: neu beginnende Fremdsprache und Niveau A: weitergeführte Fremdsprache) und wird je nach Kurs von Klasse 8-11 oder von Klasse 8-10 belegt. Freiwillig kann ab Klasse 11 das Fach Spanisch gewählt werden.
  • Schüler, die erst ab Klasse 11 mit dem Beruflichen Gymnasium beginnen und in der Mittelstufe keine zweite Fremdsprache erlernt haben, wählen ab Klasse 11 das Fach Spanisch.

Stundentafel

Anmeldung / Bewerbung

  • Anmeldetag: 28. Februar 2018  (14.00 - 17.00 Uhr). Eltern und Schüler!
  • Wir brauchen für die Klasse 8: Zeugnis Klasse 6 und Halbjahreszeugnis Klasse 7 (beglaubigtes Versetzungszeugnis nach Klasse 8 ist nachzureichen).
  • Wir brauchen für die Eingangsklasse (Klasse 11): Zeugnis Klasse 9 und Halbjahreszeugnis Klasse 10 (beglaubigtes Versetzungszeugnis in die Oberstufe bzw. das Abschlusszeugnis der Klasse 10 ist nachzureichen).
  • Bis Mitte/Ende März erhält der Schüler einen vorläufigen Bescheid.
  • Bis 15. April bitten wir um Rückmeldung, ob der Platz angenommen wird.
  • Das beglaubigte Versetzungszeugnis bzw. Abschlusszeugnis bitten wir sofort nach Erhalt vorzulegen.
  • Nach Vorlage des Versetzungszeugnisses bzw. Abschlusszeugnisses wird die Aufnahme zur Probe gültig.
  • Es besteht eine Probezeit für die Dauer des ersten Schulhalbjahres, danach ist die Aufnahme gültig.

Schulgeld

Schulgeld
pro Monat:

pro Kind an unserer Schule

 

1. Kind

2. Kind

3. Kind

4. Kind

Berufl. Gymnasium (WG+SG)150,-- €130,-- €110,-- €nach Vereinbarung

Für Familien mit sehr geringem Einkommen oder in besonderen Notlagen werden weitere Ermäßigungen oder ein Erlass des Schulgeldes gewährt (Bsp.: Jahreseinkommen 10-20 T€ = 40 € Schulgeld/Monat, 20-25 T€ = 75 € Schulgeld/Monat, 25-30 T€ = 100 € Schulgeld/Monat). Grundsätzlich soll der Schulbesuch nicht an den Finanzen scheitern. Sprechen Sie uns bitte bei Bedarf unsere Kaufmännische Leitung  Frau Peter an.

Weitere Angaben siehe Seite "Kosten"